Cohiba-Humidor Guayasamín

Aus Cigar Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Habanos s.a. präsentiert nach dem „Behike“ einen weiteren exklusiven Humidor der Habanos-Spitzenmarke Cohiba. Der Humidor „Guayasamín“ ist das Resultat der Freundschaft zwischen dem ecuadorianischen Künstler Osvaldo Guayasamín und Fidel Castro. Als der Künstler das vierte Porträt von Castro anlässlich dessen 70. Geburtstags schuf, wurde die Idee geboren, in den Werkstätten der Guayasamín Foundation einen ganz besonderen Humidor für ausgewählte Zigarren der berühmtesten Marke (s. Labels) zu fertigen.

Jetzt, zehn Jahre später, setzten die Künstler der Werkstätten diese Idee um. Im Deckel ist einem Motiv Guayasamíns – eine ruhende Schön – graviert, das mit 24 Karat Goldpulver in der „pan de oro“-Technik überzogen wurde. Der Korpus des Humidors besteht aus massivem Holz der Äquatorialzeder. Für seine Fertigung verwendete man Holznägel statt herkömmlicher Nägel aus Metall.

Auch die je 90 enthaltenen Cigarren werden der Exklusivität dieses Humidors gerecht. In der Cohiba-Manufaktur El Laguito ließ man sechs verschiedene, klassische Cohiba-Formate aus den besten und aromatischsten Tabaken der Vuelta Abajo-Region fertigen:

Der Humidor ist weltweit auf nur 50 Stück limitiert, die auf der Gravur jeweils individuell nummeriert sind.

Beigefügt wird ausserdem ein Zertifikat der Guayasamín Foundation, das die Unterschrift von Fidel Castro trägt. Der Erlös des Verkaufs geht an die „Capilla del hombre“ (Kapelle des Menschen) in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito.

Dieser streng limitierte Humidor wird zu einem Preis von 30'000 Euro in den "La Casa del Habano" in Deutschland (derzeit in Berlin, Köln, Nürnberg, Hamburg und Düsseldorf) und den Habanos-Specialists TABAK-KONTOR Leipzig und Cigarworld Düsseldorf - siehe Fachhandels-Verzeichnis - verkauft.

Cohiba humidor.jpg

Cohiba-Humidor Guayasamín.jpg

Bildquelle: 5THAVENUE Products Trading GmbH

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Cigar Wiki Medien
Supporter
Werkzeuge