God of Fire

Aus Cigar Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Marke

God of Fire Zigarren

Die GOD OF FIRE Zigarren wurden erstmals im November 2004 in den majestätischen Humidoren von PROMETHEUS in limitierter Auflage auf den Markt gebracht. Seitdem herrscht nun große Vorfreude auf die Jahres-Version dieser Zigarre unter den Connoisseuren auf der ganzen Welt.

Jede GOD OF FIRE Zigarre ist in einer kleinen Holzschachtel verpackt und besitzt zwei Zigarrenringe. Der Hauptring zeigt eine dramatisch kolorierte Abbildung des Feuergottes, der an einen großen Felsen gebunden ist und von einem Adler angegriffen wird, weil er Zeus das Feuer gestohlen und es den Menschen gebracht hatte.

Das zweite Band gibt wider, wer die Zigarre entwickelt hat und in welchem Jahr diese hergestellt wurde: Carlos Fuente Senior und sein Sohn, Carlito Fuente. Bitte beachten sie den feinen Unterschied: GOD OF FIRE by Don Carlos haben Ecuadorianische Deckblätter, während die GOD OF FIRE by Carlito mit Cameroon-Deckblättern hergestellt werden. Es ist uns eine Ehre, diese speziellen Blends vertreiben zu dürfen, die von zwei lebenden Legenden in der Welt der Zigarrenherstellung entwickelt wurden.

Nach der Ernte werden die frischen grünen Tabakblätter in Trockenschuppen aufgehängt, wo sie allmählich ihre Feuchtigkeit verlieren. Nach mehr als 6 Wochen in diesen Schuppen erreicht das Blatt einen schönen, tiefen Braunton. Die getrockneten Tabakblätter werden dann fermentiert und jahrelang gelagert, bis die Fuentes sie für hochwertig genug für ihre feinsten Zigarren halten. Obwohl die Zigarren mit bereits abgelagertem Tabak hergestellt werden, müssen sie nach dem Rollen durch erfahrene Torcedores erneut reifen.

Direkt nach dem Rollen stecken die Zigarren noch in den „Kinderschuhen“ - ihr eigentlicher Geschmack entwickelt sich erst nach und nach. Während der Ablagerung durchlaufen sie eine Reifeprozedur. Bei diesem Prozeß verbinden sich Einlage, Umblatt und Deckblatt zu einer perfekten Einheit und Balance, und der Geschmack dieser kombinierten Tabake tritt stärker hervor. Die Zigarren, die ein Jahr lang unter Idealbedingungen reifen, schmecken um Längen besser als jene, die gerade frisch hergestellt wurden. Ihren geschmacklichen Höhepunkt erreichen die Zigarren dadurch, dass sie besonders lange abgelagert werden – ein Markenzeichen der Fuente-Zigarrenfabrik. Wir geben Ihnen ein Beispiel: Die `GOF – Edition 2006´ wurde in den Jahren 2004 und 2005 hergestellt. Es sind also gut gereifte Jahrgangszigarren, die mit jedem Jahr der weiteren Lagerung einen noch exquisiteren Geschmack erlangen.

Ganz anders sieht es bei der Weinherstellung aus. Dort verwendet man keine abgelagerten Trauben, sondern erntet Trauben für den Wein des jeweiligen Jahres. Der Jahrgang auf der Weinflasche steht für das Jahr, in dem die Trauben geerntet wurden. Sie können aber nicht das Jahr der Tabakernte auf die Zigarrenkiste schreiben, denn meist stammen die Einlage-, Umblatt- und Deckblattabake aus unterschiedlichen Jahren. Die Jahreszahl auf dem zweiten Zigarrenring der Fuente Aged Selection Serie steht für das Jahr, in dem die Zigarre hergestellt wurde. So können Sie anhand der Jahresangabe auf dem zweiten Zigarrenring überprüfen, wie lange diese Fuente Aged Selection Zigarren seit ihrer Produktion schon gereift sind.

Unser Tip: Wenn Sie einen noch feineren Geschmack erzielen wollen, empfehlen wir Ihnen, der Zigarre auch nach dem Kauf noch etwas Zeit in Ihrem Humidor zu gönnen!

Keith K. Park Founder and Chief Executive Officer God of Fire, Inc.

Zigarren

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Cigar Wiki Medien
Supporter
Werkzeuge